EINE NEUE BIBLIOTHEK FÜR GOES

28 Sep 2021

Seit Kurzem ist sie eröffnet, die neue Bibliothek von Goes. Sie ist ein inklusiver, vielfältiger Dritter Ort geworden, mit einem Angebot, das sich an alle Menschen richtet. Die von aatvos gestaltete Inneneinrichtung spiegelt die Stadt und das regionale Landleben. Die Benutzer sind eingeladen, das bereichernde Bibliotheksprogramm zu entdecken und schlicht Zeit in einem der vielen Kokons oder auf der Innenterrasse im Café-Stil zu verbringen.



    Please read our privacy and cookie policy to understand how we collect and use the data you provide by submitting this form.

    Die Bibliothek Goes, eine Zweigstelle der Oosterschelde-Bibliothek, ist an einen neuen Standort gezogen. Sie befindet sich nun neben dem Theatre de Mythe, was eine Konzentration kultureller Funktionen im Stadtzentrum mit sich bringt. „Wir wollten die Bibliothek zeitgemäß ausrichten – als belebenden Impuls für die Lebensqualität in der Stadt. Gemeinsam mit dem Bibliotheksteam und anderen Beteiligten haben wir die Bibliothek als echten dritten Ort positioniert, als ein Instrument zur Stadterneuerung und zur Verbesserung der Sozialisierung. Damit das möglichst optimal gelingen kann, müssen mehrere Kriterien erfüllt sein. Dazu gehören die Aspekte Zugänglichkeit, Sichtbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Komfort und ein einladendes Erlebnis des Ortes”, erklärt Aat Vos, Creative Director bei aatvos.

    ENGAGEMENT FÜR INKLUSION 

    In Sachen Komfort für ihre Besucher geht die Bibliothek Goes den entscheidenden Schritt weiter. Zusätzlich zu den beschriebenen grundlegenden Kriterien fügte das Team von aatvos die Prise Informalität hinzu, die die Bibliothek zu einem Ort macht, den man besucht, um „Zeit gut zu verbringen“ und nicht, um „Zeit zu sparen“ (Aat Vos). Bibliotheken haben sich wie keine andere Organisationen der Einbindung aller gesellschaftlichen Gruppen verschrieben. Das spiegelt auch der Einrichtungsstil: ein Mix aus verschiedenen Atmosphären, Stilformen, Räumlichkeiten und Strukturen, mit unterschiedlichem Ambiente und Flair. Dieses breite Spektrum von Merkmalen zielt darauf ab, die Bedürfnisse der unterschiedlichen Charaktere der Besucher zu erfüllen. Aat Vos meint dazu: „Jeder ist in dieser Bibliothek willkommen. Junge Leute, ältere Menschen, Kinder, Behinderte, Stammgäste, Tagesausflügler, Touristen, Marktbesucher … Oder Bücherwürmer, Zeitungsleser, Freiberufler, Radfahrer, Freunde, Studenten, Schüler, 3D-Designer, Mitarbeiter – wer immer Sie wollen. Jannie van Vugt, Direktor der Bibliothek Oosterschelde, erzählt: „Der Weg zur neuen Bibliothek hat mehr als zehn Jahre gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt. Der /13 umfangreiche Vorprozess hat eine solide politische Grundlage für das Endergebnis geschaffen. Die neue Bibliothek ist das ultimative Mittel, um unser Versprechen an die Stadt Goes zu erfüllen. Dieser besondere „dritte Ort“ nimmt eine zentrale Stellung im kulturellen, sozialen und pädagogischen Netz der Stadt ein. Die Bibliothek Goes bringt die Einwohner zusammen. Die Professionalität der Mitarbeiter der Oosterschelde-

    ZEELÄNDISCHES SCHEUNENHAUS ALS ZENTRUM 

    Die Bibliothek Goes ermutigt die Menschen, sich die Bibliothek anzueignen, und der Einrichtungsstil „Krabbeln und Bummeln“ unterstützt das. Um den ländlichen Charakter von Goes zu betonen, ist das Herzstück der Einrichtung ein typisches zeeländisches Scheunenhaus aus wiederverwendetem Holz – in einer Abstraktion der Skyline der Stadt Goes. Es beherbergt verschiedene Funktionen, wie einen Kursraum, ein Café mit überdachter Terrasse, eine Bühne, Arbeitsplätze und ein Amphitheater, in dem die Kinder krabbeln und klettern können, auch „Lesegarten“ genannt. Eine gemütliche Bar kombiniert Bibliotheksservice mit Kaffee. Weitere Highlights sind eine Werkstatt mit eigener Küche, zahlreiche designte Kokons, Wohnräume und Gemeinschafts-/ Lesetische. 

    WEICHE MATERIALIEN TREFFEN AUF KLINKERBODEN 

    Im Lesegarten, dem Amphitheater, können die Kinder ihren Platz selbst aussuchen. Das Familienzimmer ist dank der Verwendung weicher Materialien und eines großen Teppichs besonders bei Eltern mit Kleinkindern beliebt. Und dann ist da noch der Gartenraum, der durch die Kombination von Pflanzen, einer Werkbank und Picknicktischen einen grüneren und urbaneren Charakter hat. Der Klinkerboden in der neuen Bibliothek unterstreicht die Idee einer städtischen Umgebung, in der man sich frei aufhalten und erkunden kann. „Wir wollten den Besuchern das Gefühl geben, dass sie in der Bibliothek genauso frei sind wie draußen auf der Straße“, sagt Jasper Poortvliet, Architekt bei aatvos. „Unser Grafikdesigner hat Drucke für die Rückwände der Kokons entworfen. Diese Drucke sind Abstraktionen von Szenen, die für Goes typisch sind. Es ist vielleicht nicht sofort ersichtlich, aber der aufmerksame Besucher wird einige der Bilder wiedererkennen.“ Die Bibliothek ist zwar sehr vielseitig und bietet für jeden etwas, doch die Besucher müssen nicht befürchten, sich zu verirren. Die „City Light“-Beschilderung hilft, den richtigen Weg zu finden. So wird der Besuch der Bibliothek Goes für alle zu einer wertvollen Erfahrung.

    Projektnachweis 

    Auftraggeber: Bibliotheek Oosterschelde
    Strategie, Design, Art-Direction: aatvos (Team: Aat Vos, Jasper Poortvliet, Tessa Wennink, Sjoerd Rekker)
    Bauunternehmer: Stonepark
    Scheunenhaus: 20Tree
    Lieferant Teppiche: TMC Projekt
    Beratung in der Entwurfsphase (mit Installationen, Beleuchtung, Brandschutz,
    Umweltgenehmigung): Bureau Bouwkunde
    Integration von digitaler Kommunikation in das Innendesign: digitectuur
    Fotografie: Marco Heyda/aatvos

    PRESS KIT: EINE NEUE BIBLIOTHEK FÜR GOES

    - Pressemeldung (verfügbar in EN, DE, NL)
    - Bedingungen
    - Fotografien
    - Für hochauflösende Bilder (300 dpi Druckformat) wenden Sie sich bitte an



      Please read our privacy and cookie policy to understand how we collect and use the data you provide by submitting this form.

      PRESS KIT: EINE NEUE BIBLIOTHEK FÜR GOES

      - Pressemeldung (verfügbar in EN, DE, NL)
      - Bedingungen
      - Fotografien
      - Für hochauflösende Bilder (300 dpi Druckformat) wenden Sie sich bitte an



        Please read our privacy and cookie policy to understand how we collect and use the data you provide by submitting this form.