Die Bibliothek Uithoorn

Lesespaß am Wasser

August 30, 2022

Ein authentisches, historisches Städtchen, dem ein sozialer Versammlungsort für alle Altersgruppen fehlt… Wie kann es einen zentralen Anlaufpunkt für seine Einwohner schaffen? Ganz einfach: Durch die Verlegung der örtlichen öffentlichen Bibliothek und ihrer Neugestaltung als einladender Dritter Ort! Das am Fluss Amstel gelegene, niederländische Kleinstadt Uithoorn hat genau das getan und seine Bibliothek zu einem sicheren Hafen für alle Mitglieder der Gemeinde gemacht, der den Zusammenhalt der lokalen Community fördert.

Die Bibliothek Uithoorn, eine Zweigstelle der Bibliothek Amstelland, konnte nach dem Umzug an einen vorübergehenden Pop-up-Standort endlich ihre Türen in „De Rede“ öffnen, einem vom Architekturbüro FARO entworfenen Neubauprojekt. In diesem Gebäude befinden sich Wohnungen, ein kleines Hafenbüro und im Erdgeschoss die Bibliothek. Eine ländliche Schnellstraße spaltet das Stadtzentrum von Uithoorn städtebaulich in zwei Teile. In den kommenden Jahren wird die Gemeinde weiter daran arbeiten, die beiden Hälften des Städtchens weiter „zusammenzuschmieden“, um einen integrativen und nahtloseren, aber dafür genauso einzigartigen Stadtcharakter zu ermöglichen. Die Bibliothek wird eine wichtige soziale Funktion übernehmen, da es im Zentrum von Uithoorn bislang an einem offenen sozialen Treffpunkt mangelte. Mit der Eröffnung der neuen Bibliothek verfügt Uithoorn nun über einen frei zugänglichen Dritten Ort für jedermann, an dem Selbstentfaltung, Entdeckung, Spiel und Spaß im Vordergrund stehen. 

Die sorgfältig ausgewählte Inneneinrichtung mit ihren warmen Farben und ihrem Maximum an funktionaler Flexibilität macht unsere Bibliothek zu einem besonderen Treffpunkt, an dem sich Menschen zu Hause fühlen können.

Daphne Janson Daphne Janson Direktorin der Bibliothek Amstelland

Ein informeller öffentlicher Raum

Diese Bibliothek wird sich von einem Ort, an dem man hauptsächlich Bücher ausleiht, in einen relevanten kulturellen Hotspot verwandeln, an dem Wissen für jedermann leicht zugänglich ist. Ein informelles Interieur schafft eine einladende Grundlage dafür. Hier hält man sich gerne auf, ob allein oder in Gesellschaft. Für die Bibliothek Amstelland und die Gemeinde ist es wichtig, dass dieses kulturelle Zentrum nicht nur für, sondern auch von der lokalen Gemeinschaft gestaltet wird. Diese Anforderung wird durch Einrichtungen wie den großen Gemeinschaftstisch im Leseflügel, den Makerspace-Tisch, der aus überschüssigen Bodenbrettern gefertigt wurde, oder eine Bühne für Debatten, Veranstaltungen u.ä. erfüllt. Die Jüngsten unter den Besuchern der Einrichtung können sich in der speziellen Kinderabteilung auf den vielen großen Kissen entspannen oder die Vielzahl der über mehrere Stockwerke verteilten Bücher erkunden.

Daphne Janson, Direktorin der Bibliothek Amstelland, erklärt: „Unser Ziel ist es, Menschen, Wissen und Kultur in dieser einzigartigen öffentlichen Einrichtung miteinander zu verbinden.“ Diese Mission ging aus einer Workshop-Woche hervor, die includi – in Zusammenarbeit mit FARO Architects – mit dem Bibliotheksteam und anderen beteiligten Parteien organisierte. Daphne fährt fort: „Die sorgfältig ausgewählte Inneneinrichtung mit ihren warmen Farben und ihrem Maximum an funktionaler Flexibilität macht unsere Bibliothek zu einem besonderen Treffpunkt, an dem sich Menschen zu Hause fühlen können. Das Design unterstützt unser Ziel, einen lebendigen Dritten Ort zu schaffen, ein zweites Wohnzimmer für sämtliche Einwohner Uithoorns. Spontane Begegnungen sowie das Zusammenfinden von Jung und Alt in diesem gemeinsamen Raum machen diese Vision zu einer greifbaren und sichtbaren Realität. Darüber hinaus erreichen uns viele Wünsche, Ideen und Anregungen für sinnvolle und kreative Aktivitäten aus der Gemeinde, die in die Programmgestaltung der Einrichtung einfließen.“

Orangefarbene Kokons, die an die Form der typischen Architektur entlang der Amstel erinnern, bilden ein weiteres spielerisches Element in dem zugänglichen und farbenfrohen Interieur.

Tessa Wennink Tessa Wennink Interior Designer at includi

Alles ist am Fluss 

Die neue Bibliothek befindet sich an einem besonderen Ort am Fluss Amstel. Tessa Wennink, Innenarchitektin bei includi, erzählt: „Der Fluss hat uns inspiriert, nicht nur in Bezug auf die Farbe, sondern auch auf die Bewegung. Das Wasser plätschert gegen den Kai und erzeugt Wellen. Wir haben dies anhand von kühlen Blautönen an den Wänden aufgegriffen, die einen Kontrast zu der sonst warmen Farbpalette bilden. Dies wird insbesondere an der Rückwand des Kinderbereichs sichtbar, die mit abstrakt gehaltenen blauen Wellen bemalt ist. Orangefarbene Kokons, die an die Form der typischen Architektur entlang der Amstel erinnern, bilden ein weiteres spielerisches Element in dem zugänglichen und farbenfrohen Interieur.“

Wenn man die Bibliothek betritt, wird man von einem hellen, offenen Raum empfangen. Eine Kaffeebar mit Sitzgelegenheiten ist der erste Anlaufpunkt, den die Besucher zu Gesicht bekommen. Sie lädt dazu ein, sich niederzulassen, eine Tasse Kaffee zu schlürfen und in einem Buch oder einer Zeitung zu blättern. Um die Offenheit des Raumes zu erhalten und die Höhe zu betonen, dominiert ein XXL-Bücherregal eine Wand zusammen mit den gemütlichen orangefarbenen Kokons in der Form kleiner Häuschen. Die Bücher selbst bilden das Hauptelement des Innendekors. Außerdem gibt es eine Arbeitsbar mit einem herrlichen Blick über die Amstel, verschiedene Sitzgelegenheiten unter gemütlichen Überdachungen, ungestörte Arbeitsplätze und bequeme Sessel zum Zurücklehnen. 

Zusätzlich zu diesen offenen Gemeinschaftsräumen verfügt die neue Bibliothek über vier Sitzungsräume. Diese Räume können gemietet oder von anderen Organisationen genutzt werden, wie z. B. dem Taalhuis (eine Institution, die Unterstützung für Menschen in den Bereichen Sprache, Mathematik oder digitale Kompetenzen bietet). Tessa fasst zusammen: „Die Bibliothek von heute ist vor allem ein Ort, an dem es einem vollkommen freisteht, wie man den Raum nutzen möchte. Egal, wonach es Sie verlangt, die neue, moderne Bibliothek von Uithoorn wird es Ihnen bieten können.“

PROJEKTINFOS

Auftraggeber: Bibliothek Amstelland 
Konzept, Design, Strategie, Umsetzung: includi (Team: Aat Vos, Tessa Wennink)
Bauunternehmen: Stonepark Interiorbuilders
Gebäudearchitektur: FARO Architekten
Projektentwickler: Van Wijnen 
Fläche: 555 m2
Fotografie: Marco Heyda