Huis van de Stad Rijswijk

Wo sich Kultur, bürgerliche Angelegenheiten und Gemeinschaft treffen

Dezember 5, 2023

In Rijswijk sind alle Einwohner*innen im neuen Huis van de Stad (Haus der Stadt) willkommen. In diesem belebten Treffpunkt können Sie sich für Bürgerangelegenheiten, soziale Dienste, eine Tasse Kaffee oder ein Mittagessen und eine Dosis Kultur entscheiden. Die Bibliothek in Wohnzimmeratmosphäre trägt zum barrierefreien Charakter des multifunktionalen Gebäudes bei, aber sie spielt noch eine andere wichtige Rolle…

Alle Gemeindefunktionen unter einem Dach

Das Huis van de Stad befindet sich im alten Rathaus von Rijswijk (erbaut 1964 – 1967) in den Niederlanden. Nachdem es 15 Jahre lang leer gestanden hatte, renovierte INBO Architecten das Gebäude und legte damit den architektonischen Grundstein für den heutigen modernen, multifunktionalen Rahmen. Der ehemalige Innengarten wurde in ein helles und offenes Atrium umgewandelt, in dem alle Gemeindefunktionen untergebracht sind: die Gemeinde Rijswijk, Trias, das Zentrum für Kunst, Sozialhilfe Rijswijk, die Bibliothek aan de Vliet und Gastronomiebetriebe. Ein wichtiger Wunsch in dieser Hinsicht war: einen zugänglichen Ort für alle Einwohner*innen von Rijswijk zu schaffen.

Designhürden überwunden, kreative Seele gefunden

So schön das Endergebnis der neuen Bibliothek in Rijswijk auch aussieht, der Weg dorthin war eine Herausforderung. Tessa Wennink, Innenarchitektin bei includi, erklärt: “Die Verzögerungen bei der Renovierung führten zu einem Druck auf das Budget, der teilweise durch steigende Materialpreise verursacht wurde. Dank einer klugen Herangehensweise und gründlicher Marktkenntnis ist es uns dennoch gelungen, das geplante Design zu realisieren. Dabei haben wir die gewünschte Qualität sorgfältig beibehalten, und das alles im Rahmen des knappen Budgets. Diesen Erfolg verdanken wir vor allem dem Durchlaufen einer so genannten Bauteam-Phase in enger Zusammenarbeit mit Stonepark, unserem Baupartner, und der aan de Vliet Bibliothek.”

Mein Haus ist dein Haus… ist unser Haus

Neben dem wohnlichen Charakter der includi-Innenarchitektur hat die Bibliothek auch eine starke verbindende Funktion innerhalb des Huis van de Stad erhalten. Sie ist sowohl mit der Architektur des Gebäudes als auch mit den andern organisatorischen  Hausbewohnern verwoben, mit denen die Bibliothek verschiedene Räume und Funktionen teilt. Gleich beim Betreten des Atriums begegnet der Besucher einem Teil des Bibliotheksbestandes, der in großen Bücherregalen, aber auch dekorativ z. B. in Sitzgelegenheiten integriert ist. Eine auffällige, breite Bühnentreppe lädt zu weiteren Erkundungen im Untergeschoss ein, in dem der größte Teil der Bibliothekssammlung sowie das Kulturzentrum und das ELab untergebracht sind.

“Unser neuer Standort ist wirklich das zweite Wohnzimmer für alle Einwohner von Rijswijk. Hier können sie sich treffen, lesen oder lernen, aber auch zwanglos in Zeitungen oder Zeitschriften blättern.”

Ineke Zonneveld Ineke Zonneveld Managerin Programmierung

Der Ort, der für alle die erste Wahl ist

Das Untergeschoss ist ein gemütlichter Ort zum Verweilen. Dank des Oberlichts im Atrium ist das Licht angenehm. Die räumliche Aufteilung lädt dazu ein, durch die Bibliothek zu schlendern und seinen Lieblingsplatz zu finden. Sitzgelegenheiten gibt es reichlich! Von bequemen Kokons – die sogar in die stählernen Bücherregale integriert sind – bis hin zu großen Gemeinschaftstischen zum Lesen oder Treffen. Und wer es lieber ruhig mag, kann sich in die privaten Arbeitsbereiche unter der Treppe zurückziehen. Ob Sie nun etwas mehr Trubel oder einfach nur Ruhe mögen: Die neue Bibliothek von Rijswijk ist ein warmer und zukunftssicherer öffentlicher Raum, in dem sich alle Bewohner*innen und Besucher*innen willkommen und wohl fühlen.

“Die Bibliothek hat ihren Platz im neuen Huis van de Stad gefunden. Prächtig, großartig, mit Charme und mit genügend Intimität und zahlreichen Sitzgelegenheiten. Das Wichtigste ist, dass sich die Menschen hier zu Hause fühlen.”

Gerard Hendriks Gerard Hendriks Leiter der Bibliotheek aan de Vliet

Project credits

Auftraggeber: Bibliotheek aan de Vliet
Fläche: 1.200 m2
Design, Art-Direction: includi
Bauunternehmen: Stonepark
Bauunternehmen für den Umbau: INBO
Fotografie: Marco Heyda